Besuch bei der FFW Unterpfaffenhofen

17 Feb 2014

Die Stadtratsfraktion der Germeringer CSU hat der Freiwilligen Feuerwehr Unterpfaffenhofen einen Besuch abgestattet und das Gerätehaus am Starnberger Weg besichtigt. Stadtbrandmeister Michael Gogl, stellvertretender Kommandant Florian Ramsl und weitere Mitglieder der Feuerwehr erklärten der CSU-Fraktion unter anderem was eine Dekontaminationseinheit ist, wann sie zum Einsatz kommt und dass sie landkreisweit eingesetzt wird. In der Atemschutzwerkstätte wurden den Fraktionsmitgliedern die Arbeitsschritte erklärt, die erforderlich sind, um ein Atemschutzgerät entsprechend den Vorschriften für den Einsatz vorzubereiten. Der Stadtbrandmeister schilderte der Fraktion die Arbeitsabläufe, angefangen beim Austausch der Lungenautomaten über die Dichtprobe der Atemschutzmasken bis hin zum Einschweißen in den Plastikbeutel. Außerdem konnten sich die Fraktionsmitglieder ein Bild von der im Laufe der Zeit viel zu klein gewordenen Werkstätte machen. Zum Abschluss erklärten Stadtbrandmeister Gogl sowie sein Stellvertreter Ramsl die Planungen für einen Neubau der Atemschutzwerkstätte sowie die Erweiterung der Fahrzeughalle um zwei Fahrgassen. Oberbürgermeister Andreas Haas und die Fraktionsvorsitzende Manuela Kreuzmair bedanken sich bei der Freiwilligen Feuerwehr für ihre ehrenamtliche Arbeit und wünschten für die Zukunft alles Gute, vor allem dass bevorstehende Einsätze immer gut und unfallfrei verlaufen mögen.