Manfred Weber – Krisen der Welt, Europa ist gefordert!

18 Jul 2016

Gemeinsam mit den Freunden der CSU aus München Aubing hatten wir am 18.06.2016 den Fraktionsvorsitzenden der EVP-Fraktion im Europaparlament und stellvertretenden CSU-Parteivorsitzenden Manfred Weber zu Gast in der Germeringer Stadthalle.

In Zeiten der weltweiten Krisen und unmittelbar nach dem Votum in Großbritannien für den „Brexit“ referierte Manfred Weber zur aktuellen Situation in Europa und der Europäischen Union. Sein Statement war klar: „Großbritannien wird ohne die EU wesentlich mehr Schwierigkeiten und Probleme haben, als die EU ohne Großbritannien!“

Die Bewältigung der Flüchtlingskrise sei eine gesamteuropäische Aufgabe, vor der sich kein Mitgliedstaat aus der Verantwortung stehlen könne. Auch Deutschland werde und müsse weiterhin seinen Beitrag leisten. Weber stellte aber zugleich klar, dass eine unbegrenzte Aufnahme an Flüchtlingen nicht möglich sei und man die Leistungsfähigkeit Deutschlands nicht überstrapazieren dürfe. Auch das Thema Sicherheit und Grenzkontrollen sprach er in seinem Vortrag an. Er danke insbesondere der bayerischen Polizei und den Sicherheitsbehörden für die geleistete Arbeit und schloss in diesen Dank zugleich die vielen ehrenamtlichen Helfer mit ein, ohne die die Aufnahme und Betreuung der vielen Flüchtlinge, die vor allem im Herbst 2015 über die bayerischen Grenzen gekommen sind, gar nicht möglich gewesen wäre.

Weber sieht durchaus einen gewissen Reformbedarf in und für die EU, sprach sich aber entschieden dafür aus, dass man Europa auch nicht kaputt reden dürfe. Europa sei ein Erfolgsmodell, dass den Menschen seit sieben Jahrzehnten Frieden und Wohlstand gebracht habe. Er schloss mit den Worten von Franz Josef Strauß „Bayern meine Heimat, Deutschland mein Vaterland, Europa meine Zukunft!“

Zum Abschied gab es dann eine Milchkanne mit regional erzeugte Milch aus Germering.