Mai­an­dacht der Stadt­kir­che – trotz Coro­na wie­der gestal­tet von der CSU Germering

05 Mai 2021

Im letz­ten Jahr war das gro­ße fünf­jäh­ri­ge Jubi­lä­um der Mai­an­dacht der Stadt­kir­che – gestal­tet vom Orts­ver­band der CSU Ger­me­ring. Hat­ten wir damals gedacht, dass wir in die­sem Jahr wie­der – wie eigent­lich schon Tra­di­ti­on – an der Mari­en­ka­pel­le zu Nebel Got­tes­dienst fei­ern kön­nen, so muss­ten wir auf­grund wei­ter­hin bestehen­der Vor­ga­ben erneut auf die gro­ße Don-Bosco-Kir­che mit ent­spre­chen­dem Hygie­nekon­zept, reser­vier­ten Plät­zen und FFP2-Mas­ken­pflicht aus­wei­chen. Das ein­ge­spiel­te Team zur Vor­be­rei­tung und Durch­füh­rung der Andacht ließ sich dadurch aber nicht beir­ren und hat­te sich wie­der viel Mühe und Arbeit gemacht, um auch unter die­sen Bedin­gun­gen eine ganz beson­de­re Andacht mit der Gemein­de fei­ern zu kön­nen: Dia­kon Ben­no Saruba fun­gier­te wie­der als Zele­brant, Fabi­an Kri­ner zeich­ne­te in bewähr­ter Manier für die Musik ver­ant­wort­lich und hat­te wie­der die Sopra­nis­tin der Baye­ri­schen Staats­oper Ana­sta­si­ya Peret­ya­hi­na gewin­nen kön­nen. Beglei­tet von Pia­no und Gei­ge wur­den die Ave Mari­as eben­so atem­be­rau­bend wie ergrei­fend dar­ge­bo­ten. Unser Orts­vor­sit­zen­der Oli­ver Simon hat­te zum The­ma „Maria, Mut­ter der guten Rates“ die Gebe­te, Für­bit­ten sowie eine Betrach­tung vor­be­rei­tet, die pas­sen­der Wei­se die schwie­ri­ge Situa­ti­on mit Lock­down und Kon­takt­be­schrän­kun­gen behandelten.

Archi­ve