Winterliche Witterung fordert Tribut, Bocklet als „Nothelfer“

Es war schon eine Schreckensnachricht, die Ortsvorsitzender Oliver Simon am Nachmittag vor dem diesjährigen Neujahrsempfang der CSU-Germering erhalten hat. Die als Festrednerin angekündigte Referentin Prof. Ursula Männle war kurz zuvor auf Eisesglätte ausgerutscht und hatte sich dabei einen Knochenbruch zugezogen. Die Vorsitzende der Hanns-Seidel-Stiftung fiel also aus. So mussten sich die Veranstalter kurzfristig um einen neuen Ehrengast umsehen, um die traditionellen „Gedanken zum Neuen Jahr“ zu sprechen. Sie fanden ihn in Reinhold Bocklet, den Simon deshalb in seiner Begrüßung beim Neujahresempfang im Roßstall-Theater auch als „Notretter“ bezeichnete. Der vormalige langjährige Stimmkreisabgeordnete und Staatsminister a.D. hielt aus dem Stegreif ein Plädoyer für die Sache Europa und griff hierbei auf seinen jahrzehntelangen Fundus als Teilnehmer, Mitgestalter und aktiver Beobachter der europäischen Politik zurück. Er skizzierte anhand von einigen Beispielen, wie es derzeit mit Blick nach innen, aber auch nach außen, um die Europäische Union bestellt sei. Bocklet schloss mit seinem Vortrag an die Worte Oliver Simons an, der zuvor schon dazu aufgerufen hatte, sich wieder mehr auf das Gemeinsame, das Miteinander zu konzentrieren – und das nicht nur in Europa, sondern auch bei uns vor Ort. Vieles, was erreicht wurde, werde nicht mehr wertgeschätzt und als selbstverständlich hingenommen.

Oberbürgermeister Andreas Haas übernahm es schließlich, Reinhold Bocklet zu danken. Nicht nur für sein kurzfristiges Einspringen als Gastredner, sondern vor allem für die vielen, vielen Dinge, die Bocklet als Stimmkreisabgeordneter in den vergangenen 25 Jahren bis zu seinem Abschied aus dem Bayerischen Landtag unermüdlich für Germering getan habe.

Trotz der widrigen Witterungsverhältnisse und der hierdurch geforderten Improvisationskünste gelang der CSU am Ende wieder eine Veranstaltung, die inhaltlich auf das neue Jahr einstimmte und gleichzeitig den vielen anwesenden Gästen aus den örtlichen Vereinen, Initiativen und Institutionen die gute Gelegenheit geboten hat, miteinander ins Gespräch zu kommen. Unter den Gästen waren u.a. auch Michael Kießling, MdB, Bezirksrätin Gaby Off-Nesselhauf sowie die stellvertretende Landrätin Martina Drechsler.